Dioden-Laser

Vorteile und Anwendungsgebiete von Hartlasern

Mit einem Hartlaser kann vorzüglich im Bereich von Wurzelbehandlungen, Zahnfleischerkrankungen (Parodontitis) und chirurgischen Eingriffen therapiert werden. Durch die Wirkung des Laserlichtes wird eine effiziente Keimreduktion und damit eine Verringerung der Anzahl von krankheitserzeugenden Bakterien erzielt, sei dies im Wurzelkanal oder in der erkrankten Zahnfleischtasche. Durch diese »Sterilisation« des Gebietes wird die Heilung unterstützt und beschleunigt.

Vorteile und Anwendungsgebiete von Softlasern (low level laser)

In folgenden Anwendungsbeispielen nutzen wir die biostimulative Wirkung des Softlasers:

Schmerzlinderung

  • bei Schwellungen infolge von zahnmedizinischen und stomatologischen Operationen
  • Entzündungs-Linderung: als eine ergänzende Behandlung bei entzündetem Zahnfleisch, Zahnbett-Entzündung und Zahnfleischschwund

Förderung der Wundheilung

  • Beschleunigung der Wundheilung, indem der Softlaser den Stoffwechsel befördert, die Eiweiß-Synthese verstärkt sowie die Zellatmung und -teilung anregt.
  • Weiterhin werden die Gefäß-Neubildung verbessert, die Antikörperbildung sowie die Immunprozesse stimuliert und die Anzahl der Kollagenfasern vermehrt.

Weitere Informationen